Die Strände von Fuerteventura

…sind immer eine Reise wert, zählen sie doch zu den schönsten in ganz Europa. Egal ob Surfer, Taucher, Wanderer oder Sonnenanbeter, auf Fuerte findet jeder seinen ganz individuellen Traumstrand. Wir haben für euch die schönsten ausgesucht und einige Infos zusammengetragen.

Die Dünen von Corralejo

 

Der Strand des Nationalparks (Parque Natural de las Dunas de Corralejo) ist einer der schönsten von Fuerteventura, der Sand ist sehr hell und fein und eignet sich super zum Sonnenbaden und Schwimmen. Er erstreckt sich auf einer Länge von 11 Kilometern südlich von Corralejo und bietet einen guten Blick auf die Inseln Los Lobos und Lanzarote. Auch FKK-ler und Chiller finden hier ein ruhiges Plätzen da der ganze Strand immer wieder von kleinen Buchten unterteilt wird. Auch für den kleinen Hunger ist gesorgt, da euch Snacks und Getränke an einem Strandcafé angeboten werden.

Die Strände von Jandia

 

sind mit Abstand die schönsten von ganz Fuerte und erstrecken sich über 21 Kilometer im Süden der Insel. Das Gebiet beginnt bei der Costa Calma und reicht bis nach Morro Jable. Der Sand ist sehr fein und sauber, dass Wasser ist klar und beim Schnorcheln kann man allerhand exotischer Fische beobachten. Das Ufer fällt flach ins Wasser ab und lässt das Wasser hier etwas wärmer werden als an den übrigen Stränden, weshalb man hier unbedingt einen Badestop einlegen sollte.

Die Strände von El Cotillo

 

sind die beste Strände zum chillen und ungestört sein. Da dieses Gebiet touristisch noch sehr unerschlossen ist, bietet es Surfern und Individualtouristen viel Platz und Abgeschiedenheit. Lavagestein teilt den Strand in lauter kleine Badebuchten auf in denen auch FKK keine Seltenheit ist.